Umbau unseres Crown Super Coach zum E-Bus, um in Zukunft unser Erlebnis Dinner mit null Emissionen und 100% erneuerbarer Energie durchzuführen.

Seit über zwei Jahren schwebt uns vor, einen unserer Busse zu elektrifizieren. Nun ist es soweit, wir bauen unseren Oldtimer School Bus um! Da nur Neuanschaffungen staatlich gefördert werden, fallen wir mit diesem Projekt durchs Raster. Im Sinne der Ökobilanz erachten wir einen Umbau jedoch als nachhaltiger und den Erhalt von klassischen Fahrzeugen als wichtig. Nun hoffen wir auf die Unterstützung der Crowd, um dieses Projekt zu realisieren. Wir hoffen Euch für unser Projekt zu begeistern!

Mehr erfahern Sie über unser Projekt in unserm Blog. Was ist schon erledigt, was steht als nächstes an und vieles mehr.

Über das Projekt:

Finanzierungszeitraum: 06.05.21 – 30.07.21
Projekt-Realisierung: Jungfernfahrt ist am 31.07.2021 geplant
Startlevel und Milestones: Unser Ziel ist es, die Materialkosten von 80.000 € zu sammeln. Ab 10.000 € starten wir mit dem Projekt und der Motor wird bestellt ab 25.000 € wird die Steuerung, Kabel und weitere Technik geordert. Sobald wir 50.000 € erreicht haben kommt der gröste posten, die Batterien, ab diesen Zeitpunkt können wir schon Testfahrten durchführen. Jetzt fehlt nur noch das LPG-Blockkraftwerk.

Fragen und Antworten zum Projekt:

Das klassische DinnerHopping ist eine circa dreistündige Fahrt durch München in unserem restaurierten Crown Super Coach, bei der an verschiedenen Restaurants gehalten und ein drei Gang Menu serviert wird. Während unseres normalen Betriebs absolvieren wir wöchentlich mehrere Erlebnisdinner und legen so einige Kilometer zurück. Da unser Geschäft aufgrund der aktuellen Situation einige Zeit stillsteht, wollen wir uns nun einem Projekt widmen, das uns schon seit längerem am Herzen liegt: der Umbau von unserem Diesel angetriebenen Crown Super Coach zu einem Elektro-Bus.
Unser Ziel ist es, unser Erlebnis Dinner in Zukunft mit null Emissionen und 100% erneuerbarer Energie durchzuführen. Dafür wollen wir zunächst den meistgenutzten Bus unseres Fuhrparks mit Elektroantrieb ausstatten. Ist das Pilotprojekt erfolgreich durchgeführt, wollen wir nach und nach unsere restlichen fünf Fahrzeuge, sowie langfristig auch den Fuhrpark unserer Partner elektrifizieren. Mit diesem Projekt wollen wir alle Menschen ansprechen - die gerne einen einzigartigen Abend mit ihrer Familie, ihren Freunden, ihren Liebsten, oder ihren Kollegen verbringen und denen die Umwelt am Herzen liegt, - die eine Stadtrundfahrt ohne Emissionen erleben wollen, - die dazu beitragen wollen, München grüner und den Verkehr in der Stadt nachhaltiger zu gestalten.
Seit zwei Jahren planen wir bereits den Umbau unseres Fahrzeugs. Da dieses Projekt sehr zeit- und kostenintensiv ist, bewarben wir uns für sämtliche Förderungen des Staates, Bundes, und der Stadt München und steckten viel Zeit, in das Ausfüllen komplizierter Anträge. Jedoch fällt unser Projekt durch alle Raster der staatlichen Subvention, da diese nur bei dem Kauf neuer Fahrzeuge, jedoch nicht bei dem Umbau von Fahrzeugen greift. In unseren Augen ist es jedoch ökologisch sinnvoller, einen Bus umzurüsten, anstatt ihn zu entsorgen und durch einen neuen zu ersetzen. Abgesehen davon trägt der Look unseres 1971 erbauten Buses zum Flair des DinnerHopping Events maßgeblich bei. Corona bedingt ist Zeitaufwand momentan kein Problem und daher erhoffen wir uns durch dieses Crowdfunding Projekt die Unterstützung zu erhalten, die wir vom Staat leider nicht bekommen haben. Somit können wir nach dem Lockdown umweltbewusst, ohne Emissionen losstarten. Sie unterstützen nicht nur uns, sondern auch ähnliche Unternehmen wie Sightseeing Tour Busse, die von einem erfolgreichen Prototyp ebenfalls profitieren könnten. Vielleicht öffnet dieses Crowdfunding der Regierung sogar die Augen, welche Projekte förderungswürdig sind.
Das Geld fließt zu 100% in die Entwicklung und den Bau eines Prototyps. Geplant ist eine Reichweite von 150 – 200 km und eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Für den Umbau benötigen wir knapp 200 Lifepo4 Batterien mit je 200 AH, ein Doppelelektromotor mit 3000 Nm Drehmoment, und eine Steuerung mit Doppelcontroller. Außerdem muss das Bremssystem und die Lenkung auf elektrische Unterstützung angepasst werden. Der Clou an unserer Umbaumaßnahme ist, dass wir mit einem LPG Blockkraftwerk die benötigte Wärme für die Heizung (ca. 25 kW/h) erzeugen und gleichzeitig den Energieverlust der Batterien im Winter ausgleichen.
Wir, die Brüder Peter und Christian Fragner hinter dem Verkehrsunternehmen DinnerHopping. Die Automobilgeschichte unserer Familie begann schon 1922, als Großvater Hans als erster Dorfbewohner Kühnhausens seinen Führerschein machte. Er arbeitete daraufhin als Chauffeure und Fahrlehrer. Unser Vater, Hans-Peter, ein gelernter Automechaniker, stieg später in die Fahrschule Großvaters ein und gründete eine firmeneigene Werkstatt. Ab den 70ern wurden hier auch zahlreich Oldtimer restauriert. Seit Kindheitstagen waren wir in den Familienbetrieb integriert und lernten von Grund auf, wie Kraftfahrzeuge aufgebaut sind. In einer USA Reise entdeckten wir unsere Leidenschaft für US-Fahrzeuge und importierten daraufhin 1994 einen Freightliner „FLC 120“. 10 Jahre später haben wir unsere Leidenschaft zum Beruf gemacht und mit unserem ersten importierten amerikanischen „School Bus“ die Bus-Bar gegründet. Kurz darauf kamen wir auf die Idee des DinnerHopping, das sich mittlerweile zu unserem Hauptfokus entwickelt hat. Nach mehr als 20 importierten US Trucks und School Buses für den eigenen Fuhrpark, für Partner, und für Kundenaufträge ist unser neuster Traum, umweltbewusst mit einem elektrisch betrieben School Bus unsere Dinner Tour durch München zu fahren. Mehr über unser Unternehmen und unsere Geschichte finden Sie unter https://bus-bar.de/ueber-uns

Gerne wollen wir uns für Ihre Unterstützung bedanken und haben uns hier ein paar spezielle Präsente, Touren oder auch Werbemöglichkeiten zusammengestellt, die sie hier direkt kaufen können. Die Erlöse fließen alle zu 100% in das Projekt.